Samstag, 2. März 2013

Macarons

Habe mir die Backmatte von Tchibo gekauft. Backmatte? Reicht nicht eigentlich auch einfach nur Backpapier? Ich finde nein. Hatte schon öfters Macarons ausprobiert doch leider sind sie alle von der Größe unterschiedlich geworden. 
Mit der Backmatte von Tchibo klappt es jetzt einfach super. 
Habe nur einen Fehler gemacht und habe die Backmatte auf den Rost gelegt und nicht auf das Backblech. So waren die Macarons von oben knusprig und von unten noch weich!!! 
Die nächsten Tage folgt ein neuer Versuch :-)




Hier das Rezept für die Macaron



Zutaten
170 g fein gemahlene Mandeln
170 g Puderzucker
2 Eiweiß (M)
165 g Zucker
40 g Wasser

2 Eiweiß (M)
Die fein gemahlenen Mandeln mit dem Puderzucker vermischen.
 Dann mit 2 Eiweiß ( so wie sie sind und NICHT zu Eischnee geschlagen) zu einer zähen Masse verrühren.Zucker und Wasser in einem Topf mischen, aufkochen und 2 Minuten köcheln lassen.  
Die anderen zwei Eiweiß müsst ihr  zu Schnee schlagen. Bevor der Eischnee fest wird den Zuckersirup heiß dazugeben und weiterschlagen bis die Masse handwarm ist. 

  Ein Drittel des Eischnees unter die Mandelmasse ziehen. Und anschließend den Rest und solange rühren bis die Masse zäh vom Löffel fließt. 
Die Mandelmasse nun in einen Spritzbeutel füllen und entweder auf Backpapier kleine Kreise spritzen oder wie ich, habe mir ja die Backmatte von Tchibo gekauft, auf diese Matte spritzen.
Dann solltet ihr die Masse ca. 30 - 45 Minuten stehen lassen, damit die Macarons an der Oberfläche getrocknet sind. Testet das mit dem Finger. 
 Dann bei 170 Grad Umluft circa 14 bis 18 Minuten backen.




Wie ich finde, dass beste Rezept überhaupt. Man muss nicht das Eiweiß abwiegen, was mich bei den anderen Rezepten immer so genervt hat. 

Aus Macarons werden erst Macarons mit der richtigen Füllung hier mal zwei zur Auswahl: 

 Schokolade
125 g Sahne
10 g Honig
95 g Kuvertüre, 70%


Himbeer
145 g Himbeerpüree

 ( oder jedes andere Fruchtpüree)
15 g Honig
120 g Dunkle Kuvertüre
20 g Vollmilch Kuvertüre
60 g Butter

 

 Ich wünsche Euch viel Spass und gutes Gelingen :-)

Eure Katja

Kommentare:

Marlene Rissi hat gesagt…

Hallo Katja..
Die sehen super aus.. darf ich dich nach deinem Rezept fragen?
liebe gürsse
marlene

Katja hat gesagt…

Hallo Marlene,
viel Spass mit dem Rezept :-) und liebe Grüße
Katja